Mittwoch, 19 Februar 2020 - NewsBlog Hubertus Gruppe
Mittwoch, 19 Februar 2020 08:07

... und schon ist Valentinstag!

…. und schon ist Valentinstag!

Nun eilen wir doch mit eiligen Schritten dem Frühjahr entgegen! Als die „Schulkinder“ des Kindergartens Ende Januar bei uns waren und wir generationenübergreifend Schneeflöckchen gefilzt haben, schien Schnee eher eine ferne Erinnerung zu sein. Nun war er diese Woche doch kurz einmal zu sehen, aber er blieb ja gar nicht über Nacht, um bewundert zu werden.

Filzen war übrigens für uns alle neu und es war interessant zu sehen, wie wenig Berührungsängste die Kinder hatten, etwas Neues auszuprobieren und sich die Finger nass und seifig zu machen. Unsere Gäste waren da anfänglich etwas zurückhaltender, aber das eifrige Tun an den Tischen sorgte dann doch dafür, die Bedenken, man sei „zu alt“ dafür, über Bord zu werfen und eifrig mitzufilzen. Dabei wurden Erinnerungen darüber ausgetauscht, welche Kunstblumen es früher gab und wie (teilweise in kompliziertester Handwerkstechnik) diese hergestellt wurden.

Die fertigen und eingetopften Schneeglöckchen wurden aufgeteilt und nun wohnen ein paar filzige Exemplare auf unseren Fensterbänken und ihre Artgenossen schmücken den Kindergarten.

Auch im Januar haben wir versucht den Winter mit knisterndem Feuer zu vertreiben: Ein Stockbrot über dem Terrassenfeuer gegrillt und dazu ein paar fröhliche Liedchen angestimmt sollte dabei helfen. Leider war es an dem ansonsten wettermäßig freundlichen Nachmittag sehr windig, so dass es uns doch schnell wieder ins Café Klönschnack zurückgetrieben hat. Das Singen üben war aber sowieso sinnvoll, da ein paar Tage später auch der Ahauser Singkreis mit uns viele bekannte und oft auch fast vergessene Lieder wieder neu hat aufleben lassen. Und die tatkräftige Frau Kock hat uns in der Atempause traurige wie lebendige Wintergeschichten vorgetragen.

Und was gehört im Winter im hohen Norden dazu: Eine Kohltour! Auch wenn die Laufstrecke nicht weit war, so hatten doch alle viel Spaß an den Spielen und es gab sogar fruchtigen „Schnaps“ aus der Bollerwagen-Bar! Zurück in der Olen School gab es dann auch ein komplettes Grünkohlmenü, was allen gut geschmeckt hat!

Einen weiteren Wunsch, der in der Vorweihnachtszeit geäußert wurde, haben wir letzte Woche endlich umgesetzt: Wir sind zum „Shopping“ zu Dodenhof gefahren … oder auch zum -wie eine unserer Gäste ausdrückte- „people watching“.

Da einige gar nicht so lauffreudig oder -fähig sind und das gemütliche Café im Eingangsbereich auch sehr einladend ist, haben wir uns dann auch eben jenem gewidmet: Leute beobachten. Die meisten Gäste sind jedoch in Begleitung in die zahlreichen Shops gegangen – für manch einen tat sich hier wohl eine fast fremde Wunderwelt auf. Entsprechend erschöpft ging es „nach Hause“, wo eine stärkende Mahlzeit und ein kleiner Mittagsschlaf für neue Kräfte sorgte.

Zum Valentinstag haben wir die Woche dann auch unter dieses Motto gestellt und nach anfänglichen Ausreden, „nicht kreativ“ zu sein, haben doch alle ein kleines Kunstwerk geschaffen, entweder für sich oder zum Verschenken. Es ist immer wieder erstaunlich, wieviel handwerkliches und kreatives Potential in unseren Gästen schlummert – die Bilder sprechen für sich!

Unsere Küchenfee Leca, die wohl jedem Gast am meisten ans Herz gewachsen ist, hat für alle bezaubernde Herz-Cupcakes gebacken – es war also ein ganz „herzige“ Woche – und stürmisch noch dazu! Sturm Sabine hat mehrfach unsere Gartendekoration umgeworfen – dennoch konnten wir aufgrund der doch lauen Temperaturen ein paar Mal in der geschützten Ecke der Terrasse sitzen und ein paar Minuten Vitamin D tanken.

Publiziert in Ole School